Mehr als 400 antisemitische Vorfälle in Berlin im ersten Halbjahr


Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Berlin (RIAS) hat im ersten Halbjahr 2019 insgesamt 404 antisemitische Vorfälle erfasst. Im Schnitt würden pro Tag zwei judenfeindliche Vorfälle bekannt, teilte die Recherchestelle am Donnerstag in Berlin mit.

evangelisch.de

Der starke Anstieg des vergangenen Jahres habe sich zwar nicht fortgesetzt. Jedoch bleibe die Zahl der Fälle mit besonderem Gefährdungspotential für die Betroffenen hoch.

So registrierte RIAS zwischen Januar und Juni 13 Angriffe und 20 Bedrohungen, mehr als etwa 2016 oder 2017. Von Angriffen, Bedrohungen, Sachbeschädigungen gegen privates Eigentum sowie verbalen und schriftlichen Äußerungen seien insgesamt 110 Einzelpersonen betroffen gewesen.

weiterlesen