Erzapostel Schick über Flugreisen und Dienstwagen


FB-Seite des Bamberger Erzapostels Schick. Screenshot: BB

Erzbischof Ludwig Schick will Flugreisen mit Blick auf den Klimaschutz nicht grundsätzlich verdammen. Es komme auch auf den Zweck der Reise an, so Schick, der sich auch zur wiederkehrenden Kritik an den Dienstwagen der deutschen Bischöfe äußerte.

katholisch.de

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat sich gegen grundsätzliche Kritik an Flugreisen gewandt. „Man kann nicht einfach sagen, Fliegen ist an sich umweltschädlich“, sagte Schick am Freitag in Berlin. Fliegen könne unter Umständen durchaus umweltfreundlich sein, so der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, der als Beispiel seine dienstlich bedingten Flugreisen zu Klimaschutzkonferenzen nannte, bei denen über den gemeinsamen Einsatz für das Weltklima diskutiert werde. Ob das CO2 dieser Reisen von seinem Erzbistum oder der Bischofskonferenz ausgeglichen werde, wisse er nicht genau. Schick fügte jedoch hinzu, dass er in seinem Leben „noch keinen Kilometer“ für private Urlaubsreisen geflogen sei.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.