Saudi-Arabien Anstandskatalog für Touristen


Nach der Ankündigung, sich mehr für Touristen zu öffnen, hat Saudi-Arabien Verhaltensregeln erlassen: Vordrängeln ist demnach ebenso verboten wie unanständige Kleidung und die Zurschaustellung gegenseitiger Zuneigung.

tagesschau.de

Saudi-Arabien will künftig mehr internationale Touristen anziehen – allerdings müssen diese bei einem Besuch mit hohen Geldstrafen rechnen, sollten sie sich nicht an Regeln zum Verhalten in der Öffentlichkeit halten. Nach dem Start eines neuen Visa-Systems für Urlauber aus 49 Ländern hat das Innenministerium des strengkonservativen muslimischen Königreichs einen Katalog erstellt, der 19 mögliche Verstöße auflistet. Die Höhe der Bußgelder reicht von umgerechnet etwa zwölf Euro bis 1500 Euro.

Untersagt ist etwa die Zurschaustellung gegenseitiger Zuneigung sowie das Tragen unanständiger Kleidung. Schon zuvor hatten die Behörden in Riad erklärt, dass für ausländische Besucherinnen jedoch nicht die strikten Kleidungsvorschriften gelten, an die sich Einheimische halten müssen. Touristinnen müssten weder ein langes Gewand, die Abaja, noch ein Kopftuch tragen. Allerdings sind enge Hemden und Hosen genauso untersagt wie für Frauen freie Schultern oder Knie.

weiterlesen