Huthis zeigen Videoaufnahmen von gefangenen und getöteten Saudi-Soldaten


Huthi-Kämpfer melden einen Erfolg gegen Saudi-Arabien. Sie zeigen auch Bilder von toten und sich ergebenden saudischen Soldaten, auf deren Wiedergabe wir aber verzichten.Foto: AP / Hani Mohammed

Nach Angaben der Huthis sind mehrere saudische Militärbrigaden bei Kämpfen nahe der Stadt Nadschran gefallen

DERSTANDARD

Die Huthi-Rebellen im Jemen haben Videoaufnahmen veröffentlicht, die saudische Gefangene nach einer großangelegten Offensive im Grenzgebiet zu Saudi-Arabien zeigen sollen. Bei dem Angriff nahe der gemeinsamen Grenze – offenbar auf saudischen Gebiet – seien mehr als 2.000 Kämpfer des von Saudi-Arabien angeführten Militärbündnisses gefangen genommen worden, sagte Huthi-Militärsprecher Yahya Saree am Sonntag bei einer Ansprache im Rebellen-nahen Fernsehsender Almasirah. Darunter seien auch saudische Soldaten. Mehr als 500 Kämpfer des Bündnisses seien getötet oder verletzt worden.

Unabhängig bestätigen ließen sich die Angaben der Rebellen nicht. Das von Saudi-Arabien angeführte Militärbündnis äußerte sich bisher nicht. Saree sagte nicht, wann die angebliche Offensive lief.

weiterlesen