1,85 Milliarden Gigatonnen Kohlenstoff


Der größte Teil des irdischen Kohlenstoffs liegt unter der Erde. Unter anderem über Vulkangase gelangt ein Teil davon in den oberridischen Kreislauf. © Yves Moussallam, Lamont Doherty Earth Observatory

Fundamentaler Kreislauf: Forscher haben die bisher umfassendste Kohlenstoffbilanz unseres Planeten erstellt. Demnach umfasst die Erde insgesamt 1,85 Milliarden Gigatonnen Kohlenstoff. Doch mehr als 99,9 Prozent davon sind im Erdinneren gespeichert. Ozeane, Lebenswelt und Atmosphäre dagegen machen nur einen winzigen Bruchteil aus. Ihre Bilanz enthüllt aber auch, dass der Mensch inzwischen mehr Kohlenstoff freisetzt als alle geologischen Prozesse zusammen.

scinexx

Das Element Kohlenstoff ist die Basis allen Lebens auf der Erde und ein entscheidender Akteur im globalen Stoffkreislauf. Ständig wird Kohlenstoff in Form von CO2 oder Methan aus Biosphäre und Untergrund frei, unter anderem durch Verbrennung von Biomasse, fossilen Brennstoffen oder durch Vulkanausbrüche. Umgekehrt nehmen Ozeane, Pflanzenwelt und auch Sedimente Kohlenstoff auf und transportieren ihn beispielsweise an Subduktionszonen in das Erdinnere.

weiterlesen