Andromeda ist ein „Kannibale“


Andromeda Galaxie(M31) Bild: nasa/PD

Turbulente Vergangenheit: Die Andromedagalaxie ist ein galaktischer Kannibale – genau wie unsere Milchstraße. Denn im Laufe ihrer Geschichte hat unsere Nachbargalaxie mehrfach andere Galaxien nach Kollisionen geschluckt. Allein in den beiden Hauptphasen dieser Verschmelzungen wuchs Andromeda dadurch um insgesamt rund 300 Milliarden Sonnenmassen an, wie Astronomen im Fachmagazin „Nature“ berichten.

scinexx

Die Andromedagalaxie ist eine kosmische „Schwester“ unserer Milchstraße: Sie ähnelt ihr in Aufbau und Form und liegt nur rund 2,5 Millionen Lichtjahre von ihr entfernt. Beide Galaxien könnten vor rund zehn Milliarden Jahren sogar eine sehr nahe Begegnung erlebt haben – und in rund vier Milliarden Jahren erneut kollidieren. Doch auch in ihrer Vergangenheit haben sowohl die Milchstraße als auch die Andromedagalaxie schon mehrfach Kollisionen mit Nachbargalaxien erlebt. Das schließen Astronomen aus Sternenströmen mit auffallend abweichendem Verhalten.

weiterlesen