Ein Flugdrache liefert Strom


Erfolgreicher Testflug im Herbst 2018: Der Prototyp T 28 kreiste autonom in der Luft, produzierte elektrische Energie und landete wieder auf der Startplattform. © Empa

Ein Kraftwerk der anderen Art: Forscher haben einen Drachen entwickelt, der Strom liefern kann. Das Fluggerät nutzt den Starkwind in großer Höhe aus, um beim Fliegen elektrische Energie zu erzeugen. Erste Praxistests mit dem Energiedrachen waren bereits erfolgreich – bald soll das erste Serienprodukt folgen. In Zukunft könnten solche „fliegenden Kraftwerke“ zum Beispiel auf abgelegenen Inseln zum Einsatz kommen oder für schwimmende Windparks auf dem Meer.

scinexx

Windkraft gilt als eine wichtige Säule der Energiewende. Kein Wunder: Der Wind kann theoretisch genügend Energie erzeugen, um die gesamte Menschheit mit Strom zu versorgen. Bisher decken Windanlagen an Land und auf See zwar nur rund zwölf Prozent des Strombedarfs in Europa. Die Tendenz ist aber steigend.

weiterlesen