Erdogan: „Wir könnten plötzlich eines Nachts kommen“


Bild: Magazin „The Economist“

„Sicherheitszone“ in Nordsyrien: Der türkische Präsident erneuert seine Drohungen mit einem militärischen Alleingang und präsentiert dem Parlament den großen Umsiedlungsplan für die syrischen Flüchtlinge

Thomas Pany | TELEPOLIS

Der türkische Präsident lässt nicht locker, er will die „Sicherheitszone“ in Nordsyrien. Erneut droht Erdogan mit einem Einmarsch in Syrien. In einer Rede vor dem Parlament beklagte er, dass die Türkei ihre Ziele, „besonders östlich des Euphrat“, nicht erreicht habe und das Land „keinen Tag mehr in der Sache zu verlieren hat.“ An diesem Punkt gebe es „keine Alternative, außer den eigenen Weg weiterzuverfolgen.“

Gegenüber Journalisten, die mit denen er nach seiner Rede sprach, konkretisierte er: „Wir könnten plötzlich eines Nachts kommen.“ Man habe alles Mögliche mit größter Geduld versucht, um das Problem mit den Verbündeten zu lösen.

Auch Verteidigungsminister Hulusi Akar machte gegenüber Medienvertretern klar, dass die Geduld erschöpft sei. Man habe keine Zeit zu verlieren, die „Sicherheitszone“ in Nordsyrien solle so schnell wie möglich eingerichtet werden. Die Armee sei bereit. „Das ist kein Scherz“, sagte er. „Das sollte jeder wissen und verstehen.“ Wenn die Gespräche mit den USA keinen Erfolg bringen, dann, so deutet die englischsprachige Hurriyet Daily seine Worte, wird es zu einer militärischen Aktion kommen. Eine Frist dafür wollte er nicht nennen.

Frustrationen

Es heißt, dass Erdogan mehrmals versucht habe, ein direktes Gespräch mit US-Präsident Trumo zu führen, was ihm aber auch auf dem kürzlichen Treffen zur UN-Vollversammlung in New York nicht gelungen sei. Dort hat der türkische Präsident, wie an dieser Stelle berichtet, seine Vorstellungen zur „Sicherheitszone“ präsentiert und die internationale Öffentlichkeit mit Plänen überrascht, die bis nach Deir ez-Zor reichen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.