Verbot von religiösen Symbolen: mutig und richtig


Lutz Heuken, Foto: André Hirtz / Funke Foto Services

Das Land NRW plant ein Verbot von Kopftuch, Kreuz und Kippa für das Justizpersonal. Richtig so. Denn die Justiz muss sich neutral verhalten.

Lutz Heuken | WAZ

Es ist sicherlich nicht populär bei der eigenen Klientel, wenn eine christdemokratisch geführte Landesregierung ihrem Justizpersonal das Tragen von Kreuzen verbietet. Man ahnt schon den Aufschrei in den sozialen Netzwerken, dass es weit gekommen sei in diesem Staate und dass das christliche Abendland mal wieder eingeknickt sei vor dem Druck der Muslime.

Ja, es ist tatsächlich weit gekommen in diesem Land: Die Gesellschaft ist liberaler geworden, weniger religiös und bunter. Religion wird als Privatsache angesehen, was viele Menschen begrüßen – auch wenn die Gesellschaft zweifellos christlich geprägt ist.

weiterlesen