Extinction Rebellion schadet dem Klima


Aktivisten von Extinction Rebellion im Camp vor dem Reichstag in Berlin.Foto: Reuters/ Hannibal Hanschke

Die Protestierenden von Extinction Rebellion könnten mit ihren radikalen Aktionen genau das zerstören, was Fridays for Future erreicht hat.

Selina Bettendorf | DER TAGESSPIEGEL

Wer diese Woche ein wichtiges Vorstellungsgespräch hat, seine Kinder von der Kita abholen oder in den Urlaub fliegen möchte, könnte ein Problem haben. Von Montag an wollen die Umweltaktivisten von Extinction Rebellion – zu Deutsch: „Rebellion gegen das Aussterben – Teile der Stadt lahmlegen. Zentrale Verkehrsknotenpunkte in Berlin, etwa der Potsdamer Platz, sollen blockiert werden. Hunderte sind bereit, sich festnehmen zu lassen.

Das Problem des Klimawandels ist so fundamental, finden sie, dass radikale Formen des Protestes angemessen sind. Doch auch, wenn sie in der Sache rechthaben: Diese Form des Protests ist falsch. Die Aktivisten werden das Gegenteil von dem erreichen, was sie erreichen möchten. Die breite Akzeptanz, die Fridays for Future für die Proteste und auch für die Sache gewonnen hat, wird schwinden.

weiterlesen