US-Abzug aus Syrien sorgt für harsche Kritik


«Himmlisches Mandat» Trumps in Gefahr. Der evangelikale Pastor Pat Robertson greift zu ungewohnt harten Tönen gegen Donald Trump.

Andreas Mink | tachles.ch

Weisse Evangelikale bilden den harten Kern der Anhängerschaft von Donald Trump. Womöglich zeigt dieser Rückhalt nun erste Risse: Neben konservativen Politikern reagiert mit Pat Robertson einer der einflussreichsten Pastoren unter diesen Christen mit erstaunlich harscher Kritik auf den Abzug amerikanischer Truppen aus Syrien. Dies hatte Donald Trump am Sonntag dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in einem Telefonat ohne Rücksprache mit dem Pentagon, dem Aussenministerium oder den Republikanern im Kongress versprochen. Meldungen zufolge haben amerikanische Einheiten in der von kurdischen Kämpfern gehaltenen Grenz-Zone im Norden Syriens bereits ihre dortigen Beobachtungsposten verlassen.

Robertson hat den Befehl von Trump als «absolut entsetzlich» gegeisselt. Trump lasse die Kurden, aber auch Christen in der Region im Stich und liefere diese der Willkür des «Gewaltverbrechers und Diktators Erdogan» aus.

weiterlesen