An der Humboldt-Uni beginnen zwei neue Institute für Theologie


Gebäude der der Humboldt-Universität zu Berlin – hier werden die neuen Institute eingerichtet
© Julia Steinbrecht (KNA)

Gemeinsam unter einem Dach: Die neuen Institute für Katholische und Islamische Theologie an der Berliner Humboldt-Universität gehen mit Optimismus an den Start, auch wenn noch kein Berufungsverfahren abgeschlossen ist.

DOMRADIO.DE

Bundesweit steht die Hochschultheologie oft unter Spardruck. Doch in Berlin beginnen jetzt gleich zwei neue Einrichtungen, die sich mit Glaubensfragen befassen. Zum Wintersemester gehen an der Humboldt-Universität (HU) die Institute für Islamische und für Katholische Theologie an den Start.

Für die Islamische Theologie haben sich bislang 55 Studierende eingeschrieben, für die Katholische Theologie sind es 40. Die beiden Gründungsdirektoren, Michael Borgolte für die Islamische und Johannes Helmrath für die Katholische Theologie, rechnen indes noch mit weit mehr Immatrikulationen bis Ende Oktober. Insgesamt hatten beide Institute im Sommer zusammen über 700 Bewerbungen.

weiterlesen

1 Comment

  1. „23 theologischen Professuren in Berlin forschen und lehren religiöse Volksverblödung. Und das in einer Stadt, in der ca. 61 % der Bürger mit Religion nichts am Hut haben.“

    Die Kirchensteuerzahler laufen den Religionskonzernen in Scharen davon – und der zunehmende (?) Gottesanbeter-und Religions-Puscher-Nachwuchs besucht auf Steuerzahlers Kosten jahrelang Märchenstunden?

    https://volkundglauben.blogspot.com/2018/06/universitaten-forschen-und-lehren.html

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.