UN-Generalsekretär Guterres verurteilt Attacke von Halle


UN-Generalsekretär António Guterres hat den tödlichen Schuss-Angriff in Halle scharf verurteilt. Die Attacke auf eine Synagoge am jüdischen Feiertag Yom Kippur sei ein weiterer tragischer Akt des Antisemitismus, erklärte Guterres am Mittwoch in New York.

evangelisch.de

Der Generalsekretär rief zum entschlossenen Kampf gegen Judenhass auf. Er übermittelte seine Anteilnahme den Familien der Opfer, der Bundesregierung und allen Deutschen.

In Halle waren am Mittwoch zwei Menschen erschossen worden. Es fielen mehrere Schüsse „in der Nähe einer Synagoge“, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei fahndete mit Hochdruck nach den Tätern. Am frühen Nachmittag wurde ein Verdächtiger festgenommen. Zu den Hintergründen der Tat machte die Polizei zunächst keine konkreten Angaben.