Unbekannter Tierstamm entdeckt?


Nur 100 Mikrometer groß: In Bernstein konserviertes Fossil eines der rätselhaften Urzeit-Wirbellosen. © George Poinar Jr.

Seltener Fund: Ein 30 Millionen Jahre alter Bernstein hat ein völlig unbekanntes Wesen konserviert. Denn das nur rund 100 Mikrometer kleine Tier ähnelt zwar auf den ersten Blick einem Bärtierchen oder einer Milbe, gehört aber zu keinem der bekannten Stämme des Tierreichs. Wann diese einzigartigen Wirbellosen entstanden, wie lange sie existierten und wo sie im Stammbaum des Lebens stehen, ist bislang rätselhaft, wie die Forscher berichten.

scinexx

Es kommt häufiger vor, dass Wissenschaftler eine unbekannte Art entdecken – sei es in der heutigen Lebenswelt oder unter den fossilen Organismen. Deutlich seltener ist allerdings die Neuentdeckung einer neuen Gattung, Familie oder Ordnung, wie beispielsweise der ausgestorbenen Insektenordnungen der „Alienoptera“ oder der „Chimärenflügler„. Meist lassen sich selbst unbekannte Spezies einer der schon existierenden Gruppen im Stammbaum des Lebens zuordnen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.