Dröge und Mazyek rufen zu christlich-islamischem Dialog auf


Fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich einer Studie zufolge einen Dialog zwischen Kirche und Islam. Ein Viertel möchte ihn weiter verstärken. In Berlin hat die evangelische Kirche nun eine Orientierungshilfe dafür vorgestellt.

evangelisch.de

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) will den christlich-islamischen Dialog vorantreiben. Der Austausch sei in den vergangenen Jahren spannungsreicher geworden, sagte Landesbischof Markus Dröge am Montag in Berlin bei der Vorstellung einer neuen kirchlichen Orientierungshilfe für Begegnungen mit Muslimen und Kontakte zu islamischen Organisationen. Für manche Menschen stehe bereits „der Dialog unter Verdacht“, sagte Dröge. Dadurch entstehe eine feindliche Haltung gegenüber Muslimen.

Die Gefahr eines Generalverdachts auch gegenüber denen, die den Dialog führen, stehe im Raum, betonte Dröge. Die Debatte müsse dringend versachlicht werden. Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek, sagte, die bereits „spannungsgeladene Situation“ habe sich in den vergangenen Jahren weiter verschlechtert. Die Antwort darauf sei jedoch „nicht weniger, sondern mehr Dialog“.

weiterlesen