Vatikan: Finanz-Ermittlungen gegen Kurienkardinal


Anfang Oktober hatte die Vatikanpolizei eine Razzia im Staatssekretariat und bei der Finanzaufsicht des Kirchenstaats durchgeführt. Nun wurde bekannt, dass dabei auch gegen einen Kurienkardinal ermittelt wird.

katholisch.de

Die vatikanische Staatsanwaltschaft ermittelt wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten gegen einen Kurienkardinal. Erzbischof Giovanni Angelo Becciu soll 2014 und 2018 Investitionen in ein Londoner Immobilienprojekt in Höhe von insgesamt 250 Millionen Euro genehmigt haben, berichtete die Catholic News Agency am Montag unter Bezugnahme auf einen Artikel der Financial Times. Demnach handelte es sich um Luxus-Wohnungen, an denen der Vatikan über einen Luxemburger Investment-Fond beteiligt war. Diese Investitionen hätten zu hohen finanziellen Verlusten des Kirchenstaates geführt. Einzelheiten zu den Untersuchungen wurden nicht genannt.

Becciu war von 2011 bis 2018 Substitut im vatikanischen Staatssekretariat und damit nach dem Kardinalstaatssekretär zweitwichtigster Mann der obersten Leitungsbehörde des Heiligen Stuhls. Laut Medienberichten soll sich Becciu in dieser Zeit der von Kardinal George Pell, damals Präfekt des Wirtschaftssekretariates, geleiteten Finanz-Reform des Vatikan entgegengestellt und eine Buchprüfung durch externe Firmen verhindert haben. Becciu ist seit 2018 Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.