US-Strafzoll auf deutsche Fotoprodukte, die es praktisch gar nicht mehr gibt


Bei den 25 %igen Strafzöllen, welche die USA als Vergeltung für die Airbussubventionen gestern verhängten, verblüfft das Klein-Klein der geplanten Maßnahmen. Die Auswahl deutscher Fotoprodukte scheint sich an der Bedeutung der deutschen Fotoindustrie in den Zeiten zu orientieren, als der US-Dollar noch 4 DM wert war und deutsche Fotoprodukte daher in den USA von Firmen wie Ponder & Best oder AIC importiert wurden und großen Absatz fanden.

Christoph Jehle | TELEPOLIS

Diese Zeiten sind lange vorbei und die damaligen Importeure, die von deutschen Auswanderern gegründet wurden, schon längst in der Insolvenz untergegangen.

Strafzölle auf deutsche Fotoprodukte zu erheben, erscheint letztlich als Lachnummer, weil die meisten Fotoprodukte, die von deutschen Markenfirmen angeboten werden, gar nicht mehr in Deutschland produziert werden. Zudem zeigt sich sehr schnell, dass die vorgeschlagenen Produkte, deren konkrete Auswahl noch von der WTO genehmigt werden muss, hinsichtlich ihres Handelsvolumens eher unbedeutend sind und zudem in der Hauptsache US-amerikanische Investoren treffen, die sich die Reste der deutschen Fotowirtschaft in den letzten Jahrzehnten einverleibt haben.

In den USA beliebte deutsche Contarex-SLR-Kamera von Zeiss Ikon. Foto: Hannes Grobe. Lizenz: CC BY-SA 2.5

Dass so manches Fotoprodukt, das einen berühmten deutschen Markennamen führt, gar nicht in Deutschland produziert wird, scheint in den USA nicht bemerkt worden zu sein. Beispielsweise kommt von den Fotoobjektiven des deutschen Herstellers Carl Zeiss nur das 15 mm-Objektiv mit M-Bajonett aus Oberkochen. Alle anderen Fotoobjektive der Marke Zeiss werden von den Partnern Cosina und Fujifilm in Japan produziert. Auch die Objektive der deutschen Marke Voigtländer werden nach einem kurzen Intermezzo bei den damaligen Rollei-Werken in Singapur von Cosina in Japan produziert. Heute gehört die Marke der Voigtländer GmbH, die heute zur UIG in Fürth zählen soll.

Im Falle der Objektive der Marke Rodenstock treffen die Zölle die Firma Qioptiq Photonics in Feldkirchen, die wiederum zur US-amerikanischen Excelitas Technologies Corp. in Waltham, MA gehört, einer Stadt, in der die inzwischen untergegangene damalige Polaroid Corporation des Sofortbilderfinder Edwin Herbert Land ihren Sitz hatte.

weiterlesen