Ethikrat diskutiert über Klimawandel und Wissenschaft


Mit der Vertrauenswürdigkeit der Wissenschaft am Beispiel des Klimawandels beschäftigt sich der Deutsche Ethikrat bei seiner diesjährigen Herbsttagung am Mittwoch in Göttingen. Weltweite Proteste, vor allem der jüngeren Generationen, hätten die Klimakrise ins Zentrum der politischen Öffentlichkeit gerückt, erklärte der Ethikrat.

evangelisch.de

Bei der Tagung wollen Wissenschaftler aus zahlreichen Disziplinen darüber diskutieren, wie eine vertrauenswürdige Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten für verschiedene Adressaten aussehen sollte.

Gefragt werde auch danach, wie die prinzipiell unabgeschlossene Wissenschaft „sicheres“ Wissen als Grundlage für gesellschaftliches und politisches Handeln schaffen könne. Angekündigt sind etwa Referate der Leiterin des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts, Antje Boetius, des Hamburger Klimaforschers Hans von Storch und der österreichischen Wissenschaftsforscherin Ulrike Felt.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.