Küsterin entdeckt Handgranate vor Kirche – Staatsschutz ermittelt


Was macht eine Bundeswehr-Handgranate vor einer Kirche im nordrhein-westfälischen Düren? Diese Frage stellt sich nun der Staatsschutz des Bundeslandes. Mit Blick auf bestimmte Aktivitäten der Gemeinde besteht ein Verdacht.

katholisch.de

Der Staatsschutz in Nordrhein-Westfalen ermittelt wegen des Funds einer Bundeswehr-Handgranate vor einer evangelischen Kirche in Düren. Das bestätigte ein Sprecher des Staatsschutzes in Aachen dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag). Demnach wurde die Waffe bereits am 22. September von einer Küsterin unmittelbar vor einem Gottesdienst der Dürener Christuskirche gefunden. Die gesicherte Granate lag in einer Sporttasche neben dem Eingang der Kirche in einem Mülleimer, wie es hieß.

Die Kirchengemeinde schaltete die Polizei ein. Ein Sprengmeister des Landeskriminalamts stellte fest, dass die Granate aus Beständen der Bundeswehr stammt und keinen Sprengstoff enthielt.

weiterlesen