Eltern leben länger


Überraschender Zusammenhang: Eltern leben in der Regel länger als kinderlose Menschen. Wie eine Studie enthüllt, lässt sich dieses Phänomen nur bedingt durch biologische Faktoren wie den schützenden Effekt des Stillens erklären. Denn auch Adoptiveltern profitieren vom Kinderkriegen. Ausschlaggebend für den Lebensbonus scheinen demnach soziale Gründe zu sein. So haben Eltern oftmals von vornherein bessere Voraussetzungen in Sachen Gesundheit und Bildung – und sie verhalten sich durch ihre Kinder anders.

scinexx

Das Leben mit Kindern ist nicht immer leicht: Der Nachwuchs kann Eltern den letzten Nerv rauben, ihnen schlaflose Nächte und das ein oder andere graue Haar bescheren. Doch trotz des damit oft verbundenen Stresses scheint sich das Kinderkriegen für die Gesundheit und die Lebenserwartung zu lohnen. Denn Mütter und Väter leben in der Regel länger als kinderlose Menschen, wie Studien zeigen. Wie lässt sich dieser verblüffende Effekt erklären?

weiterlesen