Woelki: Debatte über Frauenweihe „definitiv abgeschlossen“


Kardinal Rainer Maria Woelki hat eine Priesterweihe von Frauen in der katholischen Kirche erneut ausgeschlossen. Diese Debatte sei definitiv abgeschlossen. Wer anderes behaupte, nähre eine „trügerische Hoffnung“ und produziere Frustrationen.

katholisch.de

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hält eine Priesterweihe von Frauen für unmöglich. Durch eine lehramtliche Entscheidung von Papst Johannes Paul II. 1984 und durch eine verbindliche Interpretation der Glaubenskongregation 1995 sei „die Debatte über das Priesteramt für Frauen definitiv abgeschlossen“, sagte der Erzbischof dem Magazin „Cicero“ (November). „Alles andere sind Taschenspielertricks, mit denen eine trügerische Hoffnung genährt wird.“

Woelki nahm dabei Bezug auf eine Äußerung des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Dieser hatte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ gesagt, die Festlegung von Johannes Paul II. lasse sich theologisch nicht beiseitelegen. „Das ist entschieden, auch wenn die Diskussion nicht zu Ende ist.“

weiterlesen