ZdK-Präsident Sternberg warnt vor mehr Abtreibungen – patriarchale Anmaßung


Vor einem deutlichen Anstieg von Schwangerschaftsabbrüchen warnt ZdK-Präsident Thomas Sternberg. Mit Abtreibungen werde nicht nur ein grundlegendes Lebensrecht angetastet, sondern auch ausgeblendet.

katholisch.de

Der Präsident des Zentralkomitees der Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, hat vor einer „Normalisierung“ von Bluttests auf Trisomie 21 in der pränatalen Diagnostik gewarnt. Die Verfügbarkeit dieses vermeintlich harmlosen Instruments könne am Ende einer selektiven Mentalität den Weg bahnen, sagte Sternberg am Mittwochabend in Münster. Durch die kostenlosen vorgeburtlichen Tests sei mit einem weiteren Anstieg der Abtreibungen von Kindern mit dem sogenannten Down-Syndrom zu rechnen. Nötig sei die Verknüpfung der Durchführung des Tests mit einer vorherigen und im Falle eines positiven Befundes auch mit einer anschließenden unabhängigen psychosozialen Beratung, forderte Sternberg.

weiterlesen