Textilindustrie vernichtet Abermillionen fabrikneuer Kleidungsstücke


In Deutschland werden einem Zeitungsbericht zufolge jährlich Abermillionen Kleidungsstücke fabrikneu vernichtet oder verramscht. Grund sei, dass deutlich mehr Textilien angeboten als verkauft werden, meldete die „Welt am Sonntag“.

evangelisch.de

Recherchen des Blattes zufolge werden allein in diesem Jahr voraussichtlich 230 Millionen Kleidungsstücke im deutschen Einzel- und Onlinehandel unverkauft bleiben und in Verwertungs- und Müllverbrennungsanlagen oder als Ramschware in Ländern außerhalb der EU landen.

Diese Hochrechnung basiert dem Bericht zufolge auf Zahlen der Marktforschungsfirma Euromonitor International. Demnach werden 2019 rund 2,3 Milliarden Kleidungsstücke am deutschen Modemarkt angeboten werden.

weiterlesen

1 Comment

  1. Warum werden diese Klamotten nicht gespendet? Ich habe einmal pro Woche mit der Münchner Tafel zu tun, da gibt es etliche Tafelgäste, die sich keine neue Kleidung bzw. Schuhe leisten können.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.