Mehr als vier Millionen Migranten ohne Bleiberecht in Europa


Um ein Drittel stieg die Zahl der „unautorisierten Migranten“ seit 2015. Vier Mal so viele erreichen erreichen Europa mit Erlaubnis.

Christoph von Marschall | DER TAGESSPIEGEL

Vier Jahre nach der außergewöhnlichen Zuwanderung im Sommer und Herbst 2015 leben zwischen 3,9 und 4,8 Millionen „unautorisierte Migranten“ ohne reguläres Aufenthaltsrecht in Europa.

Das ergeben Schätzungen des amerikanischen Pew-Centers auf Basis von Behördenangaben in den 28 EU-Staaten sowie vier Ländern der Europäischen Freihandelszone EFTA, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz.

Diese Zahlen liegen um ein Drittel höher als bei der letzten umfassenden Schätzung im Jahr 2014; damals lebten zwischen 3,0 und 3,7 Millionen „unautorisierte Migranten“ in Europa. Zugleich liegen die aktuellen Zahlen leicht unter denen auf dem Höhepunkt der Migrationskrise im Jahr 2016 (zwischen 4,1 und 5,3 Millionen).

weiterlesen