Muss der katholische Frauenbund jetzt Männer aufnehmen?


Mehrere Politiker haben sich gegen den Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz ausgesprochen, künftig reine Männer- und Frauenvereine zu besteuern. Für Ministerpräsident Laschet ist dieser Vorstoß absurd. Er werde ihn blockieren.

DOMRADIO.DE

„Muss der Katholische Frauenbund demnächst Männer aufnehmen, damit er gemeinnützig ist? Das ist doch absurd“, zitiert die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) aus einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Der Vorstoß sei „ein Frontalangriff auf das Ehrenamt“.

Laschet: NRW wird das Steuergesetz blockieren

Damit würden Bergmannschöre genauso getroffen wie das stark männlich dominierte Schützenwesen. Es gebe „auch Frauen-Initiativen, die nur Frauen aufnehmen, weil sie ein spezielles Anliegen verfolgen“. Ihm sei „rätselhaft“, welche Motive dahinter stünden. Falls die große Koalition tatsächlich den Vorstellungen von Scholz folge und ein entsprechendes Steuergesetz einbringe, werde NRW das im Bundesrat blockieren, kündigte Laschet weiter an.

weiterlesen