Mars-Sauerstoff verblüfft Forscher


Mysteriöse Wechsel: Die Mars-Atmosphäre gibt Forschern – wieder einmal – Rätsel auf. Denn der Sauerstoff-Gehalt der Gashülle schwankt überraschend stark und abrupt, wie Messdaten des Mars-Rovers Curiosity zeigen. Im Frühjahr steigen die Werte um 30 Prozent an – das ist weit mehr als es gängige Prozesse erklären können. Woher dieser Sauerstoff kommt und wohin er im Herbst wieder verschwindet, ist daher noch völlig rätselhaft.

scinexx

Der Mars-Rover Curiosity hat Sauerstoffschwankungen in der Marsatmosphäre gemessen, die mit bekannten Prozessen nicht erklärbar sind. © NASA/JPL-Caltech/MSSS

Auf den ersten Blick ist die Atmosphäre des Roten Planeten wenig aufregend: Sie besteht zu 95 Prozent aus Kohlendioxid, dazu in geringen Anteilen Stickstoff, Kohlenmonoxid, Argon, Kohlenmonoxid und Sauerstoff. Typisch für diese Gase sind leichte Schwankungen im Verlauf der Jahreszeiten: Im Winter, wenn viel CO2 als Trockeneis an den Polen auskristallisiert, sinkt der Gasdruck und damit auch die Dichte der Spurengase. Im Sommer steigt die Gasdichte wieder an.

weiterlesen