Homöopathie-Scherz geht für Dr. Oetker nach hinten los


Der deutsche Lebensmittelkonzern Dr. Oetker wird so schnell wohl nicht mehr über Homöopathie scherzen. Auf Twitter veröffentlichte das Unternehmen ein Foto von einer halb aufgegessen Pizza mit den Worten „Marketing-Tweet: Entdeckt jetzt unsere neue homöopathische Pizza.

DERSTANDARD

Dr. Oetker hat sich mit diesem Scherz keine Freunde gemacht. Foto: Screenshot/WebStandard

Entdeckt jetzt unsere neue homöopathische Pizza. Extra sättigend, besonders teuer und damit köstlichen Spuren von Fischstäbchen #Homöopathie“. Der Scherz ging allerdings nach hinten los. Kurzerhand musste die Firma das Posting aufgrund der Reaktionen wieder löschen.

Kritik nun auch von Gegenseite

„Wir haben unseren Homöopathie-Tweet wieder gelöscht. Es war zu keiner Zeit unsere Absicht, jemanden zu verärgern. Bitte auch in Zukunft unsere Tweets mit einer gesunden Portion Humor verstehen“, wurde kleinlaut nachgereicht. Die Entscheidung brachte dem Konzern wiederum Kritik ein. Viele User verstehen nicht, wieso der harmlose Scherz gelöscht wurde. „Ich behaupte: da kann das Team hier nix dafür, eher ist jemand weiter oben nervös geworden, weil Globuli-Freunde lauthals mit Boykott gedroht haben“, merkte ein Nutzer an.