Starlink und Co: Droht Chaos im Orbit


Gefahr im Orbit: Die Satellitenprojekte von Starlink, OneWeb und Co sollen flächendeckendes Internet bringen, wecken aber zunehmend Besorgnis. Denn die tausenden Minisatelliten werden das Kollisionsrisiko im Orbit dramatisch erhöhen – gerade erst musste ein ESA-Satellit einem Starlink-Satelliten ausweichen. Die ESA arbeitet daher bereits an einem automatischen Kollisionsvermeidungssystem, aber auch strengere Regularien und „Verkehrsregeln“ werden gefordert.

scinexx

Gleich mehrere Unternehmen planen orbitale Netzwerke aus Minisatelliten, die flächendeckendes Internet bringen sollen. Doch diese Mega-Konfigurationen bringen erhebliche Risiken mit sich, wie auch die Weltraumagentur ESA berichtet. © ESA

Ob SpaceX mit seinem Starlink-Netz, das Projekt OneWeb oder das Satellitennetz von Amazon: In Zukunft sollen tausende von Minisatelliten in den Orbit gebracht werden und von dort aus flächendeckendes Breitband-Internet auf die Erde bringen. Die ersten dieser Minisatelliten sind bereits im Orbit – und machen prompt Probleme. Schon im Juni warnten Astronomen vor künftigen Beeinträchtigungen ihrer Arbeit durch die enorme Zahl neuer Objekte im Orbit.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.