Zahl gestiegen – 1120 Salafisten in Berlin


Nach der Verhaftung eines Berliner Terrorverdächtigen warnt der Verfassungsschutz: Die Zahl der Salafisten in Berlin ist um zehn Prozent gestiegen.

DER TAGESSPIEGEL

Der Eingang der Fussilet Moschee in Berlin Moabit. Sie galt als Salafisten-Hochburg und wurde 2017 geschlossen.Foto: TSP

Nach aktuellen Einschätzungen sind derzeit mehr als 1100 Anhänger des salafistischen Islamismus in Berlin bekannt. „Wir haben jetzt ein Personenpotenzial von etwa 1120 Salafisten“, sagte der Berliner Verfassungsschutzchef Michael Fischer der Deutschen Presse-Agentur.

„Dabei sind wir nicht ganz sicher, ob wir ein weiteres reales Ansteigen dieser dynamischen Szene beobachten oder ob wir mehr Salafisten erkennen, weil wir unsere Maßnahmen verstärkt haben.“ Ende 2018 waren den Sicherheitsbehörden noch 1020 Salafisten bekannt, vor einigen Jahren waren es nur mehrere Hundert.

weiterlesen