Bischofskreuze kurz vor Amtswechsel in Berlin gestohlen


Dreist: Kurz vor dem Bischofswechsel in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz haben unbekannte Täter dem zu dieser Zeit noch amtierenden Bischofs Markus Dröge zwei wertvolle Bischofskreuze gestohlen.

DOMRADIO.DE

Am vergangenen Freitagabend sei der Wagen Dröges in Berlin-Kreuzberg aufgebrochen worden. Dabei seien zwei versilberte Kreuze und persönliche Gegenstände verschwunden, bestätigte die Sprecherin der Landeskirche, Heike Krohn-Bräuer, am Donnerstag dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Es habe sich um zwei Bischofskreuze aus der Kaiserzeit gehandelt, mit einer Größe von etwa sieben mal sieben Zentimetern. Dröge hatte beide Kreuze zu unterschiedlichen Anlässen genutzt.

weiterlesen