Dodo Müller: Der Westen verfalle dem Heidentum und die „neue Weltelite“ spiele sich wie eine „Herrenrasse“ auf


Der Westen verfalle dem Heidentum und die „neue Weltelite“ spiele sich wie eine „Herrenrasse“ auf: Die Kardinäle Gerhard Ludwig Müller und Robert Sarah wählten mit Blick auf die Kirchenkrise scharfe Worte.

katholisch.de

Kardinal Gerhard Ludwig Müller sieht in der „Führungsschicht der sogenannten politischen Eliten“ einen „entfesselten Hass auf die katholische Kirche“. Diese Eliten bastelten sich eine „Einheitsreligion als eine Art spiritueller Vereinigung aller Menschen im materiellen Lebensgenuss ohne jede Transzendenz“, sagte Müller am Donnerstagabend im niederbayerischen Kloster Weltenburg. Der frühere Präfekt der Glaubenskongregation äußerte sich als Laudator für Kurienkardinal Robert Sarah, der dort sein aktuelles Buch „Herr bleibe bei uns, denn es will Abend werden“ vorstellte.

Die „neue Weltelite“ könne „der Versuchung kaum widerstehen, sich wie eine neue Herrenrasse aufzuspielen“, ergänzte Müller.

weiterlesen