Kramp-Karrenbauer über das Christliche in ihrer Partei: Das „C“ ist keine Kosmetik


In einer kämpferischen Rede ermutigte die Parteichefin zur inhaltlichen Auseinandersetzung, wies aber zugleich Kritik an der Grundausrichtung der CDU zurück. Auch mit dem C sei es ihr „verdammt“ ernst.

DOMRADIO.DE

Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Bedeutung des „C“ in der Partei bekräftigt. „Das C ist keine Kosmetik; das C ist verdammt ernst; das C ist eine Verpflichtung“, sagte Kramp-Karrenbauer am Freitag auf dem CDU-Parteitag in Leipzig.

„Wir sind in der CDU nur dann stark und stabil, wenn wir unseren ‚Leitstern‘ haben, das C, das christliche Menschenbild“, sagte sie zum Abschluss ihres Berichts als Parteivorsitzende.

Schon bei der Eröffnung hob sie die Bedeutung des Ökumenischen Gottesdienstes als Auftakt des Parteitags hervor. „Wichtig ist nicht, dass wir auf Twitter diese Debatte beginnen, sondern dass wir diesem C jeden Tag gerecht werden“, so die CDU-Chefin. Dabei dankte sie dem Bischof von Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers, und Oberlandeskirchenrat Thilo Daniel und sandte Grüße zur Vollversammlung des Zentralkomitees der Katholiken in Bonn.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.