Wolfe-Creek-Krater ist halb so alt wie gedacht


Einschlagszeuge neu vermessen: Der rund 900 Meter große Wolfe-Creek-Krater in Australien ist deutlich jünger als bislang angenommen. Statt vor rund 300.000 Jahren entstand er erst vor rund 120.000 Jahren, wie neue Datierungen enthüllen. Aus der Zahl der seither in Australien entstandenen Einschlagskrater schätzen die Forscher, dass weltweit etwa alle 180 Jahre ein Meteorit von etwa 30 Metern Größe einschlägt – mindestens.

scinexx

Blick auf den Wolfe-Creek-Krater in Westaustralien. Wann dieser rund 900 Meter große Einschalgskrater entstand, haben Forscher nun aufgeklärt. © nordseegold/ iStock

Ob das Nördlinger Ries, der Meteor-Krater in den USA oder der Chicxulub-Krater in Yucatan: Zahlreiche Krater zeugen davon, dass die Erde immer wieder von kosmischen Gesteins- und Eisenbrocken getroffen wird. Für Meteoriten von 20 bis 50 Metern Durchmesser kommt dies Schätzungen zufolge alle 60 bis 760 Jahre vor. Beispiele für solche Treffer sind das Tunguska-Ereignis, der Tscheljabinsk-Meteor und der Eisenmeteorit, der den Wolfe-Creek-Krater in Australien hinterließ.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.