Kind von Weihwasserbecken erschlagen – Ermittlungen laufen

Bild von djedj auf Pixabay

Tragisches Unglück: Ein mehrere Zentner schweres Weihwasserbecken aus dem 17. Jahrhundert hat ein siebenjähriges Mädchen erschlagen. Wie konnte es dazu kommen? Erste Ermittlungsergebnisse sind da.

katholisch.de

Nach dem tragischen Tod eines siebenjährigen Mädchens durch ein Weihwasserbecken in einer Kirche im italienischen Udine ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung. Wie lokale Medien (Mittwoch) berichten, war das mehrere Zentner schwere Marmorbecken aus dem Jahr 1646 nach ersten Untersuchungen als Kulturgut registriert und hätte gar nicht von seinem ursprünglichen Platz bewegt werden dürfen.

Vergangene Woche war die Siebenjährige in der Kirche Santa Chiara, die zu einem staatlichen Internat gehört, von dem Becken erschlagen worden. Einer Rekonstruktion zufolge hatte sich die Schülerin an dessen Rand festgehalten.

weiterlesen