Rörig und Ackermann einigen sich: Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der Kirche


Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, und der Trierer Bischof Stephan Ackermann haben sich auf Eckpunkte zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch geeinigt. 

DOMRADIO.DE

Zum dritten Mal trafen sich am 28. November die Missbrauchsbeauftragten Bischof Stephan Ackermann und Johannes-Wilhelm Rörig gemeinsam mit Vertretungen der katholischen Kirche in Deutschland und der Arbeitsgruppe „Aufarbeitung Kirchen“ zum Gespräch. Dabei ging es um verbindliche Kriterien und Standards der Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche.

Einigung zu den Eckpunkten hergestellt 

Demnach soll die Aufarbeitung in den katholischen Bistümern transparent und nach einheitlichen Kriterien erfolgen, wie es in einer am heutigen Freitag verbreiteten gemeinsamen Presseerklärung heißt. Einvernehmen wurde zudem über die Einbindung von unabhängigen Expertinnen und Experten und Betroffenen in den Aufarbeitungsprozessen erzielt.

weiterlesen