Jüdische Organisationen zeigen Arzt wegen Volksverhetzung an


Eine private Internet-Seite eines Arztes aus Hannover sorgt für Empörung. Der Landesverband der jüdischen Gemeinden erstattet Anzeige wegen Antisemitismus und Volksverhetzung. Auch die Ärztekammer wird aktiv.

evangelisch.de

Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft eine Anzeige des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen gegen einen Arzt und ehemaligen AfD-Funktionär wegen Volksverhetzung. Der Verbandsvorsitzende Michael Fürst sagte am Montag dem Evangelischen Pressedienst (epd), der Mediziner aus Hannover verbreite auf einer privat betriebenen Webseite Judenhass, Beleidigungen und Verunglimpfungen. Zuvor hatten bereits Mitglieder des jüdischen Vereins „Werte-Initiative“ aus Berlin den Arzt angezeigt.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte den Eingang der Anzeige des Landesverbandes. „Wir werden das ganz genau prüfen“, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge dem epd. Zwar habe jeder das Recht, seine Meinung frei zu äußern. Aber es gebe Grenzen, wenn zum Hass aufgerufen werde und andere Menschen verächtlich gemacht würden.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.