Student löst hundert Jahre altes Physikrätsel

Bild von Martin Str auf Pixabay

Warum steckt eine Luftblase in einem engen, vertikalen Rohr mit Flüssigkeit fest, anstatt dass sie aufsteigt? Was sich Forscher seit hundert Jahren fragen, hat ein Student der ETH Lausanne (EPFL) nun gelöst.

Neue Zürcher Zeitung

Wie wir es kennen: Im Wasser steigen Luftblasen nach oben an die Oberfläche. Imago

Das ist Physik im Alltag: Im Mineralwasser mit Kohlensäure steigen die Luftbläschen an die Oberfläche. Dieses Phänomen lässt sich mit den Gesetzen der klassischen Physik leicht erklären. Aber warum bleibt eine Luftblase bewegungslos, wenn sie sich in einer Röhre mit wenigen Millimetern Durchmesser befindet?

Die Mechanismen hinter diesem Phänomen, das vor hundert Jahren erstmals beschrieben wurde, sind bis heute rätselhaft. Eigentlich sollte die Blase nicht auf Widerstand stossen und einfach aufsteigen. Es sei denn, die Flüssigkeit sei in Bewegung, schreibt die ETH Lausanne (EPFL) in einer Mitteilung vom Montag.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.