Evangelikale in Berlin: Saddleback, das spirituelle Franchise-Unternehmen


Evangelikale Kirchen aus den USA fassen immer erfolgreicher in Deutschland Fuß. Die wachsende Saddleback-Gemeinde in Berlin feierte kürzlich ihren sechsten Geburtstag. Der persönliche und unverkrampfte Zugang zur Religion spricht vor allem Jüngere an.

Nana Brink | Deutschlandfunk Kultur

Pastor Rick Warren ist in Amerika etwa so bekannt wie der US-Präsident. (imago images / Aurora Photos)

Man könnte meinen, ein Filmstar besucht den Zoo Palast. Es bilden sich Menschentrauben vor dem Eingang, überall sind verzückte Gesichter zu sehen, Smartphones gehen in die Höhe. Genau betrachtet ist Rick Warren ein Star, auch wenn er vielleicht nicht so aussieht. Wie ein großer tapsiger Bär sucht er sich seinen Weg durch die Menge, umarmt jeden, den er zu fassen kriegt.

„Jetzt bin ich seit eineinhalb Jahren in der Berliner Gemeinde und ich finde ihn einen tollen Prediger. Es ist einfach gut, ihm zuzuhören. Hör‘ dir mal die Botschaft an – allein die Art und Weise, wie er spricht. Er ist ja bescheiden und sehr normal, aber man merkt, dass er Gott gut kennt“, erzählt ein Besucher. „Ich kenne Rick schon einen Weile, seine Art der Ermutigung, wie er redet, seine ganze Rhetorik, natürlich auch den Inhalt. Ich bin schon von Anfang an dabei in der Gemeinde, und wir haben viel Spaß.“ Es seien Sachen dabei, die man richtig praktisch anwenden könne.

weiterlesen