Welcher Islam?


Die Bundesländer wollen, dass mehr Imame und islamische Religionslehrer in Deutschland ausgebildet werden. Das führt zu Konflikten mit konservativen Muslimverbänden

Joachim Wagner | WELT

Nachdem sich Berliner Senat, Humboldt-Universität und muslimische Verbände auf „Eckpunkte“ für ein Zentrum für islamische Theologie geeinigt hatten, schien alles klar: Dem islamischen Beirat, der über Berufungen und Studieninhalte mitentscheidet, sollten fünf Vertreter muslimischer Vereinigungen angehören, unter ihnen je ein Vertreter der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) und des gleichfalls türkisch verwurzelten Verbands der Islamischen Kulturzentren (VIKZ). Während der Gespräche gewann Professor Michael Borgolte, der Gründungsdirektor des Zentrums für islamische Theologie, den Eindruck, dass der Berliner Landesverband der Ditib ein starkes Interesse an einer Mitwirkung an diesem Zentrum hatte. Deshalb fiel er aus allen Wolken, als Ditib und VIKZ bei der letzten Gesprächsrunde aus dem Projekt ausstiegen – offenbar unter dem Einfluss eines aus der Kölner Ditib-Zentrale angereisten „Aufpassers“.

Da die Gründe für die Absage „nie offen kommuniziert“ wurden, kann Borgolte über sie nur spekulieren. Sein Eindruck: Zum Schluss sei der Ditib wohl bewusst geworden, dass sie die ihr eigentlich angemessenen Machtansprüche im Beirat nicht hätte durchsetzen können. Nach dessen Geschäftsordnung können nämlich alle Beschlüsse nur mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit gefasst werden. Aufgrund dieser Regel waren die fünf konservativen muslimischen Verbände im Beirat immer auf die Stimme mindestens eines unabhängigen Hochschullehrers angewiesen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.