Vatikan-Bibelexperte: Aussagen zu Sexualität differenziert sehen


Ein Bibelexperte des Vatikan hat sich gegen vereinfachende Anwendungen biblischer Aussagen zur Sexualität gewandt. Zum Thema ist im Vatikanverlag eine Studie erschienen, die Aussagen zu Homosexualität und Eheschließung untersucht.

DOMRADIO.DE

Die Entwicklung des Menschenbilds innerhalb der Schriften der Bibel könne nicht nach einem „naiven Evolutionsmodell“ als geradliniger Fortschritt oder aber als Aufweichung gelesen werden, zitierte die katholische italienische Tageszeitung „Avvenire“ (Donnerstag) den Sekretär der Päpstlichen Bibelkommission, Pietro Bovati. Auch eine von der Kommission jüngst herausgegebene biblische Anthropologie sei „kein moraltheologischer Traktat und ebenso kein Handbuch für die Seelsorge“, so der Jesuit.

Der kürzlich auf Italienisch im Vatikanverlag erschienene Band „Was ist der Mensch? Ein Gang durch die biblische Anthropologie“ beleuchtet unter anderem Aussagen zu Homosexualität und Ehescheidung im jeweiligen kulturgeschichtlichen Zusammenhang. Kommentatoren deuteten dies teils als Öffnung der katholischen Morallehre.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.