19-jähriges Missbrauchsopfer rammt Priester Kruzifix in die Kehle


Spektakulärer Mord in Frankreich: Ein 91 Jahre alter Geistlicher ist getötet worden, vermutlich von einem seiner Missbrauchsopfer. Der katholische Priester soll sich bereits an dessen Vater vergangen haben.

WELT

In Frankreich steht ein Teenager im Verdacht, einen 91 Jahre alten Geistlichen aus Rache brutal getötet zu haben. Der Leichnam des katholischen Priesters namens Roger Matassoli war bereits am 4. November in seinem Haus in Agnetz im Departement Oise entdeckt worden, berichtet der Sender France Info. Der Fall hatte für landesweites Aufsehen gesorgt.

Gerichtsmediziner hatten bei dem Geistlichen im Ruhestand Tod durch Ersticken festgestellt. Unter anderem war ein Kruzifix in die Kehle gerammt worden. Außerdem wies der Körper deutliche Spuren von Gewalt auf, unter anderem durch Schläge gegen den Kopf und den Bauch.

Verantwortlich für die Tat soll ein 19-Jähriger namens Alexandre V. sein. Ihm werden Folter, Mord, Widerstand bei der Festnahme und Diebstahl vorgeworfen. Während einer Anhörung vor Gericht soll er laut französischen Medien von seinem Schweigerecht Gebrauch gemacht und angegeben haben, sich nicht weiter erinnern zu können. Doch zahlreiche französische Medien haben seine Geschichte bereits rekonstruiert.

weiterlesen