Kardinaler Schwachsinn: Woelki – Bluttest auf Down-Syndrom vernichtet gottgewolltes Leben


2021 sollen Bluttests auf Trisomie 21 bei Risikoschwangerschaften zur Kassenleistung werden. Für den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki droht damit „das endgültige Lebens-Negativ für Kinder mit Down-Syndrom“.

katholisch.de

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki prangert die für 2021 vorgesehene Krankenkassenleistung für Bluttests auf Trisomie 21 bei Risikoschwangerschaften an. Ein positives Ergebnis werde in den meisten Fällen zu einem Abbruch führen und so „das endgültige Lebens-Negativ für Kinder mit Down-Syndrom sein“, sagte Woelki in seiner Predigt zum Fest der Unschuldigen Kinder am Samstag im Kölner Dom. „Ihre gottgewollte Zukunft wird vernichtet.“

Solch nicht-invasive Pränataldiagnostik habe als einziges Ziel die Verhinderung von Leben mit Behinderung, so der Erzbischof laut Redemanuskript. Das betreffe sowohl das vorgeburtliche Leben als auch das Leben derjenigen, die bereits geboren seien.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.