„Asymmetrischer Krieg hat schon begonnen“


Dass der Iran mit Vergeltung reagieren wird, steht für den Nahostexperten Perthes außer Frage. Geschehen werde dies aber nicht sofort, sagte er in den tagesthemen. Der asymmetrische Krieg werde möglicherweise noch heftiger.

tagesschau.de

Demonstration in Teheran | Bildquelle: AFP

Der Nahostexperte Volker Perthes rechnet damit, dass die Konfrontation zwischen den USA und dem Iran mit gezielten Angriffen weitergehen wird. „Es wird einen asymmetrischen Krieg geben, der ja schon begonnen hat“, sagte er in den tagesthemen. Als Beispiele nannte er Angriffe auf Schiffe im Persischen Golf oder auf US-Einrichtungen im Irak.

Denkbar sei, dass nach der Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani durch die USA dies aber „noch ganz andere Dimensionen einnehmen“ könnte, so der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik. Bisher habe man auf allen Seiten versucht, Personenschäden nach Möglichkeit zu verhindern. „Das ist nicht immer gelungen, aber es ist eben kein großer Krieg gewesen“, sagte Perthes weiter.

weiterlesen