Erzapostel Sarah: Von Terroristen ermordete Nigerianer sind „Märtyrer“ – Halleluja


„Am Zweiten Weihnachtsfeiertag erwachten wir zu der schrecklichen Nachricht von der grausamen Enthauptung christlicher Geiseln durch die Terroristen des Islamischen Staates“: So schildert Pater Benjamin Achi, der Pressesprecher der nigerianischen Diözese Enugu, die jüngste Gewalt gegen Christen in Nigeria. 

AC Wimmer | CNA

Mehrere Kirchenvertreter in Afrika haben mit Gebet und Warnungen auf die Hinrichtung von 11 nigerianischen Christen durch den Islamischen Staat (IS) am 26. Dezember reagiert.

Das Bistum Enugu ist direkt vom zunehmenden islamistischen Terror betroffen: In den vergangenen Monaten haben dort die Enführungen katholischer Priester zugenommen. 

Am 26. Dezember wurde ein Video veröffentlicht, in dem Dschihadisten zehn Geiseln – die Opfer sind offenbar nigerianische Christen – mit verbundenen Augen enthaupten und dann einen elften Christen erschiessen.

weiterelesen