Kann die Kernkraft in Deutschland überleben?


Während die Mehrheiten in den deutschsprachigen Ländern mit der Kernkraft weitgehend abgeschlossen haben, gibt es in anderen Ländern durchaus Ideen, wie man der Kernkraft eine Zukunft offenhalten kann. So freut sich die Atomgemeinde auch hierzulande über die Fortschritte, die bei der Entwicklung von Minireaktoren in den USA gemacht werden.

Christoph Jehle | TELEPOLIS

Modell eines Ford Nucleon. Foto: User:EmptyTerms. Lizenz: CC BY-SA 3.0

Unter den derzeit führenden politischen Parteien in DACH dürfte es auf absehbare Zeit keine Möglichkeit geben, die Genehmigung für den Betrieb eines gewerblichen Kernkraftwerks zu erhalten. Seit 2002 werden für die Errichtung von Kernkraftwerken zur gewerblichen Erzeugung von Elektrizität keine Genehmigungen mehr erteilt. Und selbst für Kleinstreaktoren scheint man in Deutschland keine Chancen zu sehen.

„Deutschland beteiligt sich nicht an der Entwicklung von Small Modular Reactors (SMR). Nach unserer Kenntnis werden international zahlreiche, überwiegend noch in frühen Entwicklungsstadien befindliche Konzepte für SMR verfolgt. Grundsätzlich erfolgt die sicherheitstechnische Bewertung einer kerntechnischen Anlage im Rahmen der Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren.

Hierfür sind umfassende Kenntnisse zu anlagenbezogenen Auslegungsmerkmalen sowie von standortspezifischen Merkmalen notwendig, die nur der zuständigen atomrechtlichen Aufsichtsbehörde vorliegen. Das deutsche Atomgesetz verbietet nach § 7 Absatz 1 Satz 2 AtG die Erteilung von neuen Errichtungs- und Betriebsgenehmigungen für Anlagen zur Spaltung von Kernbrennstoffen zur gewerblichen Erzeugung von Elektrizität. “ So ein Sprecher des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Minireaktoren ohne deutsche Beteiligung

Minireaktoren kommen heute zwar in der Weltraumfahrt als langlebige Energiequelle zum Einsatz, auf der Erde stoßen sie bislang in erster Linie beim Militär auf Interesse. Innovative Ideen „wie man ein Auto mittels der Umwandlung von radioaktiver Zerfallsenergie antreiben könnte“, dürften somit in Deutschland mit ziemlicher Sicherheit nicht realisiert werden, hat man doch in Mitteleuropa schon gravierende Probleme mit der Aufarbeitung eines havarierten Tesla.

weiterlesen