Kinder: Je pubertärer, desto weniger Bewegung


Kinder bewegen sich mit jedem Lebensjahr weniger: Während sich Vierjährige knapp 60 Minuten am Tag moderat bis intensiv bewegen, fällt dieser Wert im Alter von 14 Jahren auf nur noch 40 Minuten, wie nun eine Studie enthüllt. Damit liegt er etwa ein Drittel unter der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Durch eine geeignete Umgebung lässt sich dieser Trend aber teilweise abschwächen – etwa durch die Verfügbarkeit von öffentlichen Freiflächen sowie eine sichere Infrastruktur aus Fuß- und Radwegen.

scinexx

Je älter Kinder werden, desto weniger bewegen sie sich. © LeoPatrizi/ iStock

Körperliche Aktivität gilt als eine der wichtigsten Schutzmaßnahmen vor Übergewicht, chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen gesundheitlichen Problemen. Diese vorbeugende Wirkung wird immer notwendiger, denn die Zahl der Fettleibigen nimmt weltweit zu. Und bereits bei Kindern kann Übergewicht zu ernsten Stoffwechselstörungen führen. Umso schwerwiegender ist es, dass Kinder im Laufe ihrer Entwicklung immer weniger sportlich aktiv sind, wie einige Studien nahelegen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.