Buschbrände und Klimawandel: In der Hölle gibt es keine Einsicht


Wieder gab es Vorwarnungen, wieder gab es Wichtigeres als das Klima. Wie die australische Feuerwalze den Vertrauensbruch zwischen Politik und Wissenschaft schürt.

Joachim Müller-Jung | Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Südosten Australiens ist in Rauch gehüllt, vom Feuer weiter bedroht: Ein Mann mit Schaufel verlässt sein Grundstück. Bild: dpa

Der provozierte Vertrauensbruch zwischen bestimmten politischen Akteuren und der etablierten Wissenschaft hat inzwischen alle Merkmale eines Horrorfilms. Höllenqualen eingeschlossen. Verrat auch.

Der australische Höllenfürst, Premier Scott Morrison, der sich auch bei fast fünfzig Grad in Sydney immer noch nicht unwohl zu fühlen scheint in seiner Haut, zündelt weiter in seiner Hauptrolle als Kohlelobbyist und bagatellisiert die katastrophalen Buschfeuer im Süden des Kontinents als „natürliche Vorgänge“. Die Feuerwehrleute sind aufgebracht, die Luft verpestet, Abermillionen Tiere – viele nirgendwo sonst auf der Welt heimisch – qualvoll verendet.

Das letzte bisschen Rationalität und Loyalität gegenüber der Klimaforschung geht damit buchstäblich in den Flammen vor Sydney auf, wie sich an der Publikationsgeschichte der eigenen – nämlich der australischen – Geoforschung zeigen lässt. Im Jahr 2009 hatte bereits ein von der nationalen Wissenschaftsorganisation CSIRO geleitetes Konsortium eine vorläufige, wenn auch umfassende Bestandsaufnahme mit angeschlossener Prognose auf Basis der aktuellen Klimamodelle zu den Feuerrisiken im Land vorgelegt.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.