Ditib bildet Imame nun auch in Deutschland aus


Die bundesweit größte Islam-Organisation eröffnete offiziell ihr neues Ausbildungszentrum in Dahlem in der Eifel. Zunächst 70 Bachelor-Absolventen sollen in gut zwei Jahren zu Religionsbeauftragten ausgebildet werden. Sie hatten in Deutschland ihr Abitur gemacht und danach in der Türkei Islamische Theologie studiert.

Deutschlandfunk

Die mehr als 1.000 Ditib-Imame in Deutschland kommen bisher aus der Türkei und werden alle von der Religionsbehörde Diyanet in Ankara bezahlt. Politiker in Bund und Ländern fordern seit längerem eine strukturelle, finanzielle und politische Loslösung von der Türkei.

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.