Genetiker entschlüsseln Giftcocktail der Kobra


  • Ein Forscherteam hat die Toxine der Südasiatischen Kobra anhand ihres Erbguts analysiert. 19 Toxine stehen demnach im Zentrum des Giftcocktails.
  • Die Erkenntnisse sollen genutzt werden, um breit wirksame Gegengifte zu produzieren.
  • Mehr als 100 000 Menschen sterben jedes Jahr an Schlangenbissen.

Walter Willems | Süddeutsche Zeitung

Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Lähmungen: Millionen Menschen werden jedes Jahr von Giftschlangen gebissen – mit gravierenden Folgen: Mehr als 100 000 Bissopfer sterben laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich an dem Gift, bis zu 500 000 weitere erleiden bleibende Schäden wie etwa Sehverlust oder Amputationen von Gliedmaßen. Das liegt vor allem daran, dass Gegenmittel oft nicht verfügbar sind, aber auch, dass die Zusammensetzung der Schlangengifte nicht genau bekannt ist.

Nun hat ein internationales Forscherteam die Toxine der Südasiatischen Kobra anhand ihres Erbguts bis ins Detail analysiert. Die Resultate könnten nicht nur die Entwicklung synthetischer Antikörper gegen Schlangengifte ermöglichen, sondern auch Medikamente gegen diverse Erkrankungen.

weiterlesen