Massaker auf Müllkippe: Stuttgarter Gericht verurteilt syrischen Terrorkämpfer zu lebenslanger Haft


Nach einem Massaker auf einer Müllkippe in Syrien ist ein Terrorkämpfer in Stuttgart zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Die Kammer sah es am Montag als erwiesen an, dass der 1988 geborene Mann zwei Menschen ermordet hat und an weiteren 17 Morden beteiligt war.

Neue Zürcher Zeitung

Der Senat stellte bei ihm ausserdem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist nicht absehbar, ob und wann der Syrer wieder auf freien Fuss kommt.

Drei frühere Gleichgesinnte aus der früheren Kampfeinheit der radikal-islamistischen Terrororganisation Jabhat al-Nusra müssen für mehrere Jahre hinter Gitter, wie der Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht entschied. Mindestens einer von ihnen soll ebenfalls an dem Massaker beteiligt gewesen sein.

weiterlesen